Seiten

Montag, 29. Juli 2019

Meine Meinung zu IBX


Hallo an euch da draußen,

ich möchte euch heute mein persönliches Feedback zum ibx-System geben, welches ich seit einigen Wochen benutze.

Gekauft hatte ich das Produktset bei ebay in den USA für rund 60 $, was nicht gerade günstig ist. Für die Anwendung benötigt man sowohl; Cleanser, eine LED/UV-Lampe, sowie eine weitere Wärmequelle, damit das Produkt in den Nagel einziehen kann. Die genaue Vorgehensweise könnt ihr in meinem letzten Post nachlesen. Anfangs habe ich das Produkt wöchentlich benutzt, mittlerweile nur noch alle 2 bis 3 Wochen, so wie es in der Anleitung steht.

Mein Fazit zu ibx:
Ich bin wirklich froh, dass ich das Produkt bestellt habe. So schön und kräftig waren meine Nägel noch nie. Kein Absplittern oder Einreißen mehr. Selbst wenn ich mir die Nägel irgendwo anstoße, bricht nichts, es splittert allenfalls der Nagellack ab. Außerdem wachsen meine Nägel ziemlich schnell. Des Weiteren konnte ich feststellen, dass der UV-Lack, wenn ich zwischendurch mal welchen nutze, sich deutlich besser ablösen lässt. Eine längere Tragedauer von normalem Nagellack, konnte ich leider nicht feststellen.
Für mich eine klare Kaufempfehlung!!!

Montag, 20. Mai 2019

ibx - das Wundermittel für die Nägel??


#Werbungselbstgekauft#

Nachdem ich meine brüchigen und weichen Nägel (Gelnagellack) zuletzt mit Sililevo Hydrolack (siehe letzter Beitrag) gepflegt habe, bin ich bei Recherchen im Internet auf ibx gestoßen.
Was ist ibx? 

Nun auf der Internetseite steht folgendes:
„IBX ist das erste System seiner Art! Im Gegensatz zu herkömmlichen Techniken, welche lediglich auf der Oberfläche des Nagels liegen, dringt IBX tief in den Naturnagel ein und baut diesen von innen auf. IBX wird aufgetragen wie normaler Nagellack und anschließend mit Hilfe von Wärme in den Nagel geschleust, abgetupft und mit einer LED oder UV-Lampe ausgehärtet.
IBX unter Gel Lack
  • Häufiges Ablösen eines Gellackes führt oft zu einem beschädigten Nagel
  • Das IBX SYSTEM bildet ein Schutzschild in der Nagelplatte um den Nagel vor dem Ablöseprozess zu schützen
  • Das Ablösen führt häufig zu weißen Flecken, die Ursache sind mikroskopisch kleine Verletzungen im Nagel.
IBX als Naturnagelpflege
  • IBX ist eine dauerhafte Pflege im Nagel.
  • IBX repariert Verletzungen, damit der Nagel gesund wachsen kann
  • IBX hilft dünne, brüchige Nägel zu stärken
  • IBX reduziert dauerhaft tiefe Rillen
Ich habe das IBX-Set, welches einen  Repair- und Strengthenlack enthält bei ebay in den USA gekauft. Eigentlich ist dieses System auch nur für den Studiogebrauch vorgesehen und in Deutschland in diesem Shop erhältlich https://society-beauty.de/IBX
Was das Set dort kostet weiß ich nicht, ich habe rund 66 $ dafür gezahlt.
Die Anwendung ist relativ simple und einfach, weshalb ich nicht nachvollziehen kann, warum es nur für Nagelstudios zu kaufen/gedacht ist.
Das Set beinhaltet 2 Produkte. Beides ist auch einzeln erhältlich.
1.       Ibx Repair:
  • Grundbehandlung um Schäden zu reparieren und ein gesundes Wachstum zu fördern. Repariert Fehler auf dem Naturnagel und hilft schwache Stellen zu stärken.
  • IBX REPAIR wird direkt auf die beschädigten Stellen aufgetragen.
  • Wenn Repair einzieht, wirkt es wie ein doppelseitiges Klebeband und verschweißt die Stellen zusammen.
  • Wird immer vor IBX aufgetragen
  • IBX arbeitet im Nagel
2.      Ibx-Strenghten
  • Nachdem IBX eingedrungen ist, setzt es sich zwischen die Keratinzellen in die oberen Nagelschichten.
  • Während der Aushärtung mit UV oder LED Licht bildet sich die IPN (Interpenetrating Polymer Network) Verbindung. Es kommt zu einer Verschmelzung der IPN Struktur mit der Nagelplatte. Einzelne Keratinschichten werden miteinander verbunden.
  • Es wird immer eine dünne Schicht aufgetragen, entweder als Schutz unter Gellack oder für ein gesundes Wachstum des Naturnagels.

Anwendung:

Als erstes wird der Naturnagel wie gewohnt vorbereitet (Nagelhautzurückschieben, feilen etc.).
Dann wird er mit einem Cleaner gereinigt. Anschließend trägt man auf den schwachen Stellen etc. den Repair dünn auf und muss 1 Minute Wärme auf die Nägel einwirken. Empfohlen wird hier entweder ein Nageltrockner mit Warmstufe oder eine 60 W Lampe. Ich habe leider beides nicht, da ich nur noch LED-Lampen haben und die sind dafür nicht geeignet. Ich habe mich vor den Kaminofen gestellt und die Hände in entsprechenden Abstand davor gehalten, es darf auch nicht zu heiß sein. Ein Fön geht sicherlich auch, wenn man diesen weit genug weg hält und nicht zu heiß einstellt. Nach 1 Minute wird der Rest auf dem Nagel abgetupft und die Nägel unter der UV-/LED-Lampe ausgehärtet. Hier wird sich nach der Aushärtezeit der UV-Lacke gerichtet. Ich habe 1 Minute aushärten lassen. Anschließend wird wieder gecleant und eine Schicht Strenghten dünn aufgetragen . Nun wärmen wir das Ganze für 2 Minuten und es folgen wieder das Abtupfen, Aushärten und Reinigen des Nagels mit dem Cleaner. Möchte man die Nägel natur belassen, kann man die Arbeitssschritte des Strenghten-Lackes wiederholen, oder man trägt nach einer Schicht GEL/UV-Lack auf.

Ich habe 2 dünne Schichten Strenghten aufgetragen und die Nägel mit normalem Nagellack lackiert. Bisher bin ich sehr zu frieden.  Es ist ein deutlicher Unterschied an den Nägeln zu sehen. Die Risse und Macken sind nicht mehr da und stabiler sind die Nägel auch.   

 Vor ibx (besonderes Augenmerk auf den Zeigefingernagel)

Nach ibx (das 2. Bild)!! Die Macke im Zeigefinger ist weg.

Auch wenn der PReis doch ziemlich happig ist hat mich ibx bisher überzeugt.

Dienstag, 14. Mai 2019

Sililevo Hydrolack - Top oder Flop


Einen wunderschönen guten Tag,

in diesem Beitrag möchte ich euch über meine Erfahrungen mit dem  Sililevo Hydrolack („Werbung- selbstgekauft“) berichten. 




Ich hatte in meinem letzten Post über den Zustand meiner Nägel nach der Entfernung der letzten Modellage mit Gelnagellack berichtet und auch das auch hier, die Nägel weich und angegriffen sind. Es ist ja auch irgendwo nachvollziehbar, da UV-Lack eine Mischung aus Nagellack und Gel ist und somit den Nagel  versiegelt und kein Sauerstoff mehr ran kommt.   
Da ich etwas haben wollte, was in den Nagel zieht und nicht wie herkömmliche Nagelhärter auf dem Nagel bleibt, habe ich mich für den Sililevo Hydrolack entschieden.

Wer mehr über den Lack erfahren möchte kann dies auf dieser Seite tun: https://www.sililevo.de/
 Der Sililevo Hydrolack ist aber nur in der Apotheke erhältlich und kostet ca. 15 € für die kleine Flasche mit 3,3 ml.
 
Ich habe das Produkt nun seit rund 4 Wochen in Gebrauch und muss sagen, dass es nicht schlecht ist. Ich habe den Lack allerdings anfangs mehrmals am Tag benutzt und nicht nur 1x vor dem schlafgehen. Jetzt nutze ich ihn nur noch an den  Wochenenden, wo ich die Nägel meist unlackiert trage. Das Produkt ist tatsächlich fast aufgebraucht und die Anwendung ziemlich einfach.  Die Nägel sind auch wieder  fester geworden, allerdings hat der Farb-Nagellack nicht unbedingt gut gehalten, wenn man den Hydrolack vorher aufgetragen hat. Und Wunder darf und sollte man natürlich auch nicht erwarten. 
Die Handhabung ist ziemlich simple – auftragen, einziehen lassen und fertig!
Ich kann das Produkt dennoch empfehlen, da es zB auch kein Formaldehyd enthält.  Aber ich habe jetzt etwas anderes entdeckt…..dazu später mehr ;-)

Mittwoch, 17. April 2019

Endreview zum UV-Hybrid -Lack


Hallo,

von mir gibt es diesmal eine Endreview zu den UV-Hybridlacken von Semilac.

Vorab, ich bin nach wie vor zufrieden mit der Haltbarkeit der Lacke, da man die Nägel nur alle 2 -3 Wochen neu machen muss.

Allerdings musste ich in den letzten Wochen einige nicht so schöne Dinge feststellen. Hier nun mein endgültiges Fazit:

Fangen wir mit dem Ablösen des Lackes an.  Laut der Anleitung, soll das Lösen des Hybridlackes relativ einfach sein, indem man den Lack anraut und dann mit einem removergetränkten Wattebausch bedeckt (am besten Alufolie darum wickeln), eine viertel Stunde wartet und das Ganze dann mit dem Striper vom Nagel schiebt.
Das hört sich zwar gut aber ich komme definitiv nicht mit einer viertel Stunde hin. Ich benötige zum Einweichen fast 30 Minuten und trotzdem lassen sich nicht alle Schichten ablösen.  Selbst wenn ich dann nochmal die Watte drumwickle für 5-10 Minuten bleibt ein Rest auf dem Nagel zurück. Und das nervt. Die Schichten sind relativ dünn gehalten, aber man hat nun mal 4 Schichten drauf (Base, 2 Farbe, 1 Topcoat). Das Abschaben des Lackes ist auch nicht sonderlich gut für den Nagel. Jetzt zum Schluss ist das besonders schlimm geworden, womit wir zum nächsten Punkt kommen…


Der Zustand der Nägel nach dem entfernen…nun es sollte natürlich jedem bewusst sein, dass auch das ständige tragen von UV-Lack nicht sonderlich gut für die Nägel ist. Auch wenn die Fingernägel, sowie die Haare nur ein totes Anhängsel bilden, sehen die Nägel  wenn man den Lack über einen längeren Zeitraum getragen hat, nicht besonders toll aus. Es ist nicht so extrem wie damals bei meinen Dip-it-Nägeln, aber sie sind dünn und reißen ständig irgendwo ein und benötigen daher derzeit sehr viel Pflege. Ich trage sie momentan auch Natur. Angeblich sollen die Nägel, nachdem sie mit Sauerstoff wieder in Berührung kommen auch wieder fest werden, da das Keratin wieder aushärtet, aber das ist nur bedingt der Fall. 


Ich kann die Nägel leider nicht kürzer Feilen, da das Nagelhäutchen unter dem Nagel, bei mir sehr weit rausragt und wenn die Nägel zu kurz sind tut das weh.
Zur Pflege und Kräftigung der Nägel, nutze ich derzeit den Sililevo Hydrolack, da dieser in den Nagel einzieht und nicht wie viele andere Nagelhärter nur oberflächlich wirkt. Außerdem ist das Produkt Formaldehyd frei.


 


Daher werde ich den Semilac nur noch Phasenweise (zb. Weihnachten) nutzen und wieder mehr auf meine normalen Nagellacke zurückgreifen, man muss vielleicht die Nägel öfters neulackieren, aber das macht meinen Nägeln deutlich weniger aus.

Daher mein Tipp, UV-Lack ja, aber nicht dauerhaft. Den Nägeln zwischendurch immer wieder eine mehrwöchige Pause gönnen, dann gibt auch keine böse Überraschung.

Donnerstag, 24. Januar 2019

Update semilac


Heute gibt es ein kurzes Update zu meiner Erfahrung mit semilac, hier der link zum Shop: https://semilac.de/de/

Ich bin nach wie vor sehr zufrieden mit den UV-Hybridlacken von semilac. In der Regel halten meine Nägel ca. 15 Tage, bevor ich sie neu machen muss. Was mir sehr gut gefällt, ist das meine Nägel nicht so weich und dünn sind, wie mit Gel oder Acryl. 

Das Entfernen des Lackes ist am Aufwendigsten, da je nach Schichtdicke es bis zu einer Stunde dauert, bis alles entfernt ist. Ich mache die Hände nach und nach, damit ich immer eine Hand noch nutzen kann. Teilweise fräse ich die Lackschichten auch vorsichtig an, damit das Aceton richtig eindringen und alles lösen kann.

Was man auf jeden Fall beachten sollte, ist das die einzelnen  Lackschichten dünn aufgetragen werden. Ich hatte das Problem bei dem High Jive und dem neuen Lack Starlight Night. Bei diesen Lacken handelt es sich um dunkle Glitzerlacke. Obwohl ich die  Schichten  jeweils mit 60 sec + 45 sec. ausgehärtet hatte, konnte ich die Modellage nach kurzer Zeit wie Gummi vom Nagel ziehen. Das war natürlich bei der Arbeit sehr unschön ;-(. Außerdem ist das sicherlich besonders gut für den Naturnagel. Mal war es nur ein Finger mal mehrere. 









Anfangs war ich mir unsicher, warum sich der Lack abgelöst hat, da bei anderen Lacken, dass Problem nicht bestand. Mittlerweile weiß ich, dass es daran lag, dass auf den einzelnen Nägeln, die sich verabschiedet haben, die Lackschichten zu dick waren und mit LED nicht durchgehärtet sind. Ich werde mir auf jeden Fall noch eine Kombilampe (UV/LED) zulegen, damit ich beides habe.
Leider macht die Konsistenz der beiden UV-Lacke (sehr dickflüssig) es nicht ganz so einfach, die Schichten dünn aufzutragen und zwar so, dass nach der 2. Schicht, der Naturnagel nicht mehr durchschimmert. Ich denke da ist Übung gefragt, aber nachdem ich das nun weiß, versuche ich die Lackschichten nun dünner aufzutragen und auch länger aushärten zu lassen.